I2C.Display  0

I2C.Display

 

Mein aktuelles Projekt basiert auf einem ATMega8, der über I²C angebunden werden kann und Zahlen auf bis zu sechs Siebensegment-Anzeigen anzeigt. Über I²C wird der Mikrocontroller zuvor konfiguriert, weil es mehrere Anzeigemöglichkeiten für das Display gibt. Es kann eingestellt werden, wieviele Siebensegment-Anzeigen in der Schaltung aktiv sein sollen, ob eine 32Bit Ganzzahl, (bis zu) 6 BCD Zahlen oder die Uhrzeit angezeigt werden soll.

Anschließend werden die Werte, die angezeigt werden sollen per I²C übertragen.

Noch ist nicht alles fertig, und das was ich bisher programmiert habe, benötigt gerademal 3,5kB der verfügbaren 8kB. Da können also noch ein paar Features eingebaut werden, wie z.B. eine interne Uhr, einstellbare Helligkeit der Displays, Kalender- und Weckfunktion usw.

Einen vorläufigen Schaltplan gibts auch schon, siehe Anhänge.

 

Naja mal sehen, wohin die Reise geht 😉

 

ATMega8.I2C.Display.0b2

ATMEGA8.I2C.7SEG.Schaltplan.version.b01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.